Startseite · Vita · Presseberichte · Kontakt  
 
  
Kunst von Roman km/h

Grundlage seines Schaffens sind automatische Zeichnungen, sowie direkte Automatismen, welche absichtslos dem Unterbewusstsein entspringen.

Die Verwendung von Fundstücken und Reststoffen ist fester Bestandteil in seinen Arbeiten.

Disparate Elemente werden mit malerischen - auch elektronischen - Ausdrucksmitteln in einem dreidimensionalen Gesamtbild vereint.

Seit 1992 zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im Bundesgebiet und im Ausland.

Vision: Crossmediale Rauminstallation.



 
   
  
 
 
 

   
   --
   
 
 Startseite · Vita · Presseberichte · Kontakt